Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Un­ru­he, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Un|ru|he

Bedeutungsübersicht

  1. Zustand gestörter, fehlender Ruhe
  2. ständige Bewegung
  3. unter einer größeren Anzahl von Menschen herrschende, durch [zornige] Erregung, Empörung, Unmut, Unzufriedenheit gekennzeichnete Stimmung
    1. das Nicht-zur-Ruhe-Kommen; inneres Getriebenwerden; Ruhelosigkeit, Unrast
    2. ängstliche Spannung, Besorgnis, Angstgefühl
  4. meist politisch motivierte, die öffentliche Ruhe, den inneren Frieden störende gewalttätige, in der Öffentlichkeit ausgetragene Auseinandersetzungen; Krawalle, Tumulte

Synonyme zu Unruhe

Aussprache

Betonung: Ụnruhe 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch unruowe

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Unruhedie Unruhen
Genitivder Unruheder Unruhen
Dativder Unruheden Unruhen
Akkusativdie Unruhedie Unruhen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Zustand gestörter, fehlender Ruhe

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    in der Klasse herrscht dauernde Unruhe
  2. ständige Bewegung

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    seine Finger sind in ständiger Unruhe
  3. unter einer größeren Anzahl von Menschen herrschende, durch [zornige] Erregung, Empörung, Unmut, Unzufriedenheit gekennzeichnete Stimmung

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    die gesamte Belegschaft geriet in Unruhe
    1. das Nicht-zur-Ruhe-Kommen; inneres Getriebenwerden; Ruhelosigkeit, Unrast

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiel

      eine nervöse Unruhe war in ihr
    2. ängstliche Spannung, Besorgnis, Angstgefühl

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiel

      ihre Unruhe wuchs immer mehr, als die Kinder nicht kamen
  4. meist politisch motivierte, die öffentliche Ruhe, den inneren Frieden störende gewalttätige, in der Öffentlichkeit ausgetragene Auseinandersetzungen; Krawalle, Tumulte

    Grammatik

    Pluraletantum

    Beispiele

    • politische, religiöse Unruhen
    • es kam zu schweren Unruhen

Blättern