Un­ru­he, die

Wortart INFO
Substantiv, feminin
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Un|ru|he

Bedeutungen (5)

Info
  1. Zustand gestörter, fehlender Ruhe (1)
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • in der Klasse herrscht dauernde Unruhe
  2. ständige Bewegung
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • seine Finger sind in ständiger Unruhe
  3. unter einer größeren Anzahl von Menschen herrschende, durch [zornige] Erregung, Empörung, Unmut, Unzufriedenheit gekennzeichnete Stimmung
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • die gesamte Belegschaft geriet in Unruhe
    1. das Nicht-zur-Ruhe-Kommen; inneres Getriebenwerden; Ruhelosigkeit, Unrast
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiel
      • eine nervöse Unruhe war in ihr
    2. ängstliche Spannung, Besorgnis, Angstgefühl
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiel
      • ihre Unruhe wuchs immer mehr, als die Kinder nicht kamen
  4. meist politisch motivierte, die öffentliche Ruhe, den inneren Frieden störende gewalttätige, in der Öffentlichkeit ausgetragene Auseinandersetzungen; Krawalle, Tumulte
    Grammatik
    Pluraletantum
    Beispiele
    • politische, religiöse Unruhen
    • es kam zu schweren Unruhen

Synonyme zu Unruhe

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch unruowe

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativdie Unruhedie Unruhen
Genitivder Unruheder Unruhen
Dativder Unruheden Unruhen
Akkusativdie Unruhedie Unruhen

Aussprache

Info
Betonung
🔉Unruhe

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Unruhe