Krach, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Krach
Beispiele
mit Ach und Krach (mit Müh und Not); Krach schlagen

Bedeutungen (3)

Info
    1. etwas, was in unangenehm lauter, unartikulierter Weise zu hören ist; Lärm
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • hier ist, herrscht ein unerträglicher Krach
      • die Maschine macht [einen] fürchterlichen Krach
      • macht doch nicht solchen Krach!
      • vom vielen Krach, vor lauter Krach nicht schlafen können
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • Krach machen/schlagen (umgangssprachlich: bei jemandem laut schimpfend gegen etwas Einspruch erheben)
    2. lautes, hartes, dunkles Geräusch, das durch einen Aufprall o. Ä. verursacht wird
      Grammatik
      Plural selten
      Beispiele
      • als das Haus zusammenstürzte, gab es einen lauten Krach
      • unter lautem Krach einstürzen
  1. heftiges, lautes Schimpfen; laute Auseinandersetzung
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • mit jemandem Krach anfangen, kriegen, haben
    • in der Familie gibt es oft Krach
    • wegen des Geldes kam es zwischen ihnen zum Krach
    1. plötzlicher wirtschaftlicher Zusammenbruch
      Gebrauch
      umgangssprachlich
    2. plötzlicher militärischer Zusammenstoß
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • wenn es zum großen Krach zwischen Ost und West kommen sollte

Synonyme zu Krach

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch krach, althochdeutsch chrac, zu krachen

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativder Krachdie Kräche
Genitivdes Kraches, Krachsder Kräche
Dativdem Krachden Krächen
Akkusativden Krachdie Kräche

Aussprache

Info
Betonung
Krach
Lautschrift
🔉[krax]

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Krach