Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ge­wal­tig

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ge|wal|tig

Bedeutungsübersicht

  1. über eindrucksvolle Machtfülle verfügend und sie unumschränkt ausübend; mit Gewalt auf etwas einwirkend
    1. eine außerordentliche Größe oder Stärke aufweisend; den Eindruck übergroßer Kraft oder Wucht erweckend
    2. das normale Maß weit übersteigend
    3. (umgangssprachlich) sehr, überaus

Synonyme zu gewaltig

Aussprache

Betonung: gewạltig 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch gewaltec, althochdeutsch giwaltig

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. über eindrucksvolle Machtfülle verfügend und sie unumschränkt ausübend; mit Gewalt auf etwas einwirkend

    Beispiele

    • er war der gewaltigste Mann Frankreichs
    • Angst und Neid als die gewaltigsten Triebkräfte
    1. eine außerordentliche Größe oder Stärke aufweisend; den Eindruck übergroßer Kraft oder Wucht erweckend

      Beispiele

      • ein gewaltiges Bauwerk
      • vor einer gewaltigen Naturkulisse
    2. das normale Maß weit übersteigend

      Beispiele

      • eine gewaltige Last
      • gewaltige Anstrengungen unternehmen
      • der Fortschritt der letzten Jahre ist gewaltig
    3. sehr, überaus

      Grammatik

      intensivierend bei Adjektiven und Verben

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiele

      • sich gewaltig überschätzen
      • der Absatz ist gewaltig gestiegen

Blättern