Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Spott, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Spott

Bedeutungsübersicht

Äußerung oder Verhaltensweise, mit der sich jemand über jemanden, jemandes Gefühle o. Ä. lustig macht, seine Schadenfreude ausdrückt, über jemanden, etwas frohlockt (1)

Beispiele

  • heimlicher, leichter, scharfer, beißender Spott
  • Hohn und Spott
  • seinen Spott mit jemandem, etwas treiben
  • zum Schaden auch noch den Spott haben
  • dem Spott preisgegeben sein
  • zum Spott [der Leute] werden (seltener; verspottet werden; nach Psalm 22, 7)

Synonyme zu Spott

Boshaftigkeit, Gemeinheit, Gespött, Gewitzel, Häme, Hohn[gelächter], Hohngeschrei, Ironie, Neckerei, Schadenfreude, Spöttelei, Spötterei, Stichelei, Verhöhnung, Verspottung, Witz, Zynismus; (bildungssprachlich) Sarkasmus

Aussprache

Betonung: Spọtt
Lautschrift: [ʃpɔt] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch spot

Grammatik

 Singular
Nominativder Spott
Genitivdes Spottes, Spotts
Dativdem Spott
Akkusativden Spott

Blättern

↑ Nach oben