Ge­spött, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Gespött

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|spött
Beispiel
jemanden zum Gespött machen

Bedeutung

Spott, Hohn

Beispiel
  • sein Gespött mit jemandem treiben
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • jemanden zum Gespött machen (bewirken, dass jemand Gegenstand des Spottes wird)
  • zum Gespött werden, (selten:) jemandes Gespött sein/werden ([sich lächerlich machen und] von andern verspottet werden)

Synonyme zu Gespött

Herkunft

mittelhochdeutsch gespötte, zu spotten

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?