er­gie­ßen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
ergießen
Lautschrift
[ɛɐ̯ˈɡiːsn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
er|gie|ßen
Beispiel
sich ergießen

Bedeutungen (2)

  1. in großer Menge irgendwohin fließen, strömen
    Grammatik
    sich ergießen
    Beispiele
    • der Strom ergießt sich ins Meer
    • die Milch ergoss sich über ihn
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein Schwall von Schimpfwörtern ergoss sich über sie
  2. irgendwohin aussenden, verströmen
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiel
    • die Sonne ergoss ein gleißendes Licht über das Tal

Synonyme zu ergießen

Herkunft

mittelhochdeutsch ergieʒen = aus-, vergießen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen