froh­lo­cken

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉frohlocken

Rechtschreibung

Worttrennung
froh|lo|cken
Beispiel
sie hat frohlockt

Bedeutungen (3)

  1. lebhafte Schadenfreude empfinden [und laut zum Ausdruck bringen]; triumphieren
    Beispiele
    • da hast du zu früh frohlockt
    • heimlich frohlockte er über den Misserfolg seines Kollegen
  2. vor Freude jubeln; jauchzen
    Beispiel
    • sie frohlockte über das gute Ergebnis
  3. Gebrauch
    gehoben veraltet
    Beispiel
    • dem Herrn frohlocken

Synonyme zu frohlocken

Herkunft

spätmittelhochdeutsch vrōlocken, 2. Bestandteil wohl zu löcken und eigentlich = vor Freude springen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?