Rich­tung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Richtung

Rechtschreibung

Worttrennung
Rich|tung
Beispiel
sie flohen [in] Richtung Heimat

Bedeutungen (2)

  1. [gerade] Linie der Bewegung auf ein bestimmtes Ziel hin
    Beispiele
    • die Richtung einer Straße, eines Flusses
    • die Richtung einhalten, ändern, wechseln, verlieren
    • Richtung auf die offene See nehmen
    • jemandem die Richtung zeigen, weisen
    • die Richtung nach dem Wald, zum Wald einschlagen
    • aus allen Richtungen (von überallher) herbeieilen
    • in Richtung Berlin, Osten, des Dorfes
    • in nördliche/nördlicher Richtung fahren
    • in die falsche, in eine andere Richtung gehen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich) die Richtung stimmt (es ist alles in Ordnung)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 einem Gespräch eine bestimmte Richtung geben (ein Gespräch auf ein bestimmtes Thema bringen)
  2. innerhalb eines geistigen Bereichs sich in einer bestimmten Gruppe verkörpernde spezielle Ausformung von Auffassungen o. Ä.
    Beispiele
    • eine politische, literarische Richtung
    • einer bestimmten Richtung angehören

Herkunft

18. Jahrhundert, zu richten (1a); mittelhochdeutsch rihtunge = Gericht; Urteil; Friedensschluss, althochdeutsch rihtunga = Gericht; (Ordens)regel

Grammatik

die Richtung; Genitiv: der Richtung, Plural: die Richtungen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Richtung
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?