vor­ge­ben

Wortart:
starkes Verb
Aussprache:
Betonung
🔉vorgeben

Rechtschreibung

Worttrennung
vor|ge|ben
Beispiel
ein vorgegebener (feststehender) Termin

Bedeutungen (4)

  1. nach vorn geben
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • die Hefte [der Lehrperson] vorgeben
  2. etwas, was nicht den Tatsachen entspricht, als Grund für etwas angeben
    Beispiele
    • sie gab vor, krank gewesen zu sein
    • er gab dringende Geschäfte vor
  3. jemandem einen Vorsprung geben
    Gebrauch
    besonders Sport
    Beispiele
    • den Amateuren eine Runde, zehn Punkte vorgeben
    • (Schach) jemandem einen Turm vorgeben (von Anfang an mit nur einem Turm gegen jemanden spielen)
  4. etwas ansetzen, festlegen, bestimmen [und als Richtwert verbindlich machen]
    Beispiele
    • am Fließband neue Zeiten vorgeben
    • die vorgegebene Flugbahn erreichen
    • vorgegeben sei der Schnittpunkt F

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
vorgeben
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?