Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Re­gie, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Re|gie

Bedeutungsübersicht

    1. (Theater, Film, Fernsehen, Rundfunk) verantwortliche künstlerische Leitung bei der Gestaltung eines Werkes für eine Aufführung, Sendung o. Ä.; Spielleitung; Inszenierung
    2. Raum, in dem sich die Regie befindet
  1. (bildungssprachlich) verantwortliche Führung, Leitung, Verwaltung

Synonyme zu Regie

Aussprache

Lautschrift: [reˈʒiː] 🔉

Herkunft

französisch régie = verantwortliche Leitung; Verwaltung, eigentlich substantiviertes 2. Partizip Femininum von: régir < lateinisch regere, regieren

Grammatik

 Singular
Nominativdie Regie
Genitivder Regie
Dativder Regie
Akkusativdie Regie

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. verantwortliche künstlerische Leitung bei der Gestaltung eines Werkes für eine Aufführung, Sendung o. Ä.; Spielleitung; Inszenierung

      Gebrauch

      Theater, Film, Fernsehen, Rundfunk

      Beispiele

      • eine überlegte, geschickte, subtile Regie
      • wer hatte bei diesem Film die Regie?
      • er hat die Regie des Fernsehspiels übernommen
      • Regie führen (die künstlerische Leitung haben, der Regisseur sein)
      • die Anweisungen der Regie (des Regisseurs) befolgen
      • sie arbeitete öfter unter seiner Regie
    2. Raum, in dem sich die Regie (1a) befindet

      Beispiel

      in der Regie anfragen, wie es weitergeht
  1. verantwortliche Führung, Leitung, Verwaltung

    Gebrauch

    bildungssprachlich

    Beispiele

    • die Regie des Betriebs liegt jetzt in den Händen des Sohnes
    • etwas in eigener Regie (umgangssprachlich; selbstständig, ohne fremde Hilfe, ganz allein) tun, machen

Blättern

↑ Nach oben