Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Räu­ber, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Räu|ber

Bedeutungsübersicht

  1. jemand, der einen Raub begeht
  2. (Zoologie) räuberisches Tier, das sich von anderen Tieren ernährt

Synonyme zu Räuber und Räuberin

Bandit, Banditin, Dieb, Diebin, Einbrecher, Einbrecherin, Eindringling, Krimineller, Kriminelle, Plünderer, Plünderin, Straßenräuber, Straßenräuberin, Verbrecher, Verbrecherin; (oft scherzhaft) Langfinger; (abwertend) Gangster, Schurke, Schurkin, Wegelagerer, Wegelagerin; (umgangssprachlich abwertend) Ganove, Ganovin, Gauner, Gaunerin

Aussprache

Betonung: Räuber🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch roubære, althochdeutsch roubare, zu: Raub

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Räuberdie Räuber
Genitivdes Räubersder Räuber
Dativdem Räuberden Räubern
Akkusativden Räuberdie Räuber

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. jemand, der einen Raub begeht

    Beispiele

    • ein gefährlicher Räuber
    • der Räuber wurde festgenommen
    • er ist [einer Horde von] Räubern in die Hände gefallen
    • <in übertragener Bedeutung>: na, du kleiner Räuber (familiär; Racker)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • Räuber und Gendarm/(landschaftlich:) Polizei (Kinderspiel im Freien, bei dem die zur Partei der Räuber gehörenden Spieler durch drei Schläge von Spielern der Partei der Gendarmen gefangen werden)
    • unter die Räuber gefallen sein (umgangssprachlich: von anderen unerwartet ausgenutzt werden; nach Lukas 10, 30)
  2. Räuber - Löwe als Räuber
    Löwe als Räuber - © CORBIS/Royalty-Free
    räuberisches Tier, das sich von anderen Tieren ernährt

    Gebrauch

    Zoologie

Blättern