Raub, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Raub

Rechtschreibung

Worttrennung
Raub

Bedeutungen (2)

  1. Beispiele
    • das ist erklärter, brutaler Raub!
    • einen Raub begehen, verüben
    • auf Raub ausziehen
    • er wurde wegen [versuchten, schweren] Raubes angeklagt
  2. geraubtes Gut; Beute
    Beispiel
    • den Raub untereinander teilen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • ein Raub der Flammen werden (gehoben: durch Feuer zerstört, vernichtet werden)

Herkunft

mittelhochdeutsch roup, althochdeutsch roub, ursprünglich = (dem getöteten Feind) Entrissenes

Grammatik

der Raub; Genitiv: des Raub[e]s, Plural: die Raube (Plural selten)

Blättern

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?