Mus­ter, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Muster

Rechtschreibung

Worttrennung
Mus|ter
Beispiel
nach Muster

Bedeutungen (4)

  1. Vorlage, Zeichnung, nach der etwas hergestellt, gemacht wird
    Beispiele
    • etwas dient als Muster
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein Justizwesen nach angelsächsischem Muster
  2. etwas in seiner Art Vollkommenes, nachahmenswertes, beispielhaftes Vorbild in Bezug auf etwas Bestimmtes
    Beispiel
    • sie war ein Muster an Geduld
  3. aus der Kombination von einzelnen Motiven bestehende [regelmäßige], sich wiederholende, flächige Verzierung, Zeichnung auf Papier, Stoff o. Ä.
    Muster - Stoffe mit Mustern
    Stoffe mit Mustern - © ernstboese - Fotolia.com
    Beispiele
    • ein auffallendes Muster
    • ein Muster entwerfen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 das läuft hier doch immer nach dem gleichen Muster (Schema) ab
  4. kleines Stück, kleine Menge einer Ware, an der man die Beschaffenheit des Ganzen erkennen kann
    Beispiele
    • Muster von Tapeten, Wolle
    • Muster anfordern
    • Muster ohne Wert (Postwesen veraltend; Warensendung)

Herkunft

spätmittelhochdeutsch muster, mustre < älter italienisch mostra = Ausstellung(sstück), zu: mostrare = zeigen, weisen < lateinisch monstrare

Grammatik

das Muster; Genitiv: des Musters, Plural: die Muster

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Muster
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?