Ar­che­typ, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Ar|che|typ

Bedeutungen (4)

Info
  1. Urbild, Urform des Seienden
    Gebrauch
    Philosophie
    Beispiel
    • die platonischen „Ideen“ sind [die] Archetypen des Seienden
    1. eins der ererbten, im kollektiven Unbewussten bereitliegenden urtümlichen Bilder, die Gestaltungen [vor]menschlicher Grunderfahrungen sind und zusammen die genetische Grundlage der Persönlichkeitsstruktur repräsentieren (nach C. G. Jung)
      Gebrauch
      Psychologie
    2. Urform, Musterbild
      Gebrauch
      bildungssprachlich
      Beispiel
      • Byron, der Archetyp des modernen Touristen
    1. älteste überlieferte oder erschließbare Fassung einer Handschrift, eines Druckes
      Gebrauch
      Fachsprache
    2. Original eines Kunst- oder Schriftwerks im Gegensatz zu Nachbildungen oder Abschriften
      Gebrauch
      Fachsprache
  2. rekonstruierte, die stammesgeschichtliche Verwandtschaft von Lebewesen begründende Ausgangsform
    Gebrauch
    Biologie

Herkunft

Info

lateinisch archetypum < griechisch archétypon, zu: týpos, Typ

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativder Archetypdie Archetypen
Genitivdes Archetypsder Archetypen
Dativdem Archetypden Archetypen
Akkusativden Archetypdie Archetypen

Aussprache

Info
Betonung
🔉Archetyp