Meer, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Meer

Rechtschreibung

Worttrennung
Meer

Bedeutungen (3)

  1. sich weithin ausdehnende, das Festland umgebende Wassermasse, die einen großen Teil der Erdoberfläche bedeckt
    Meer
    © MEV Verlag, Augsburg
    Beispiele
    • das weite, offene Meer
    • aufs offene Meer fahren
    • die Sonne steigt aus dem Meer auf
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 in einem Meer der Leidenschaft versinken
  2. sehr große Anzahl, Menge von etwas; Fülle (1) (meist in Verbindung mit dem Genitiv oder mit „von“)
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiel
    • ein Meer blühender Rosen, von Blumen
  3. Mare (in Namen)
    Beispiel
    • Meer der Ruhe

Synonyme zu Meer

  • [das große] Wasser, die See, Ozean; (umgangssprachlich scherzhaft) der große Teich

Herkunft

mittelhochdeutsch mer, althochdeutsch meri, eigentlich = Sumpf, stehendes Gewässer

Grammatik

Singular Plural
Nominativ das Meer die Meere
Genitiv des Meeres, Meers der Meere
Dativ dem Meer den Meeren
Akkusativ das Meer die Meere

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Meer

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen