Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Fül­le, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Fül|le

Bedeutungsübersicht

  1. große Menge, Zahl; Vielfalt
  2. (gehoben) volle Intensität; volles Maß; [volles Genügen verschaffender] Reichtum, der in etwas liegt
  3. Üppigkeit der körperlichen Erscheinung; Körperfülle
  4. (österreichisch, sonst landschaftlich) Füllung

Synonyme zu Fülle

Aussprache

Betonung: Fụ̈lle
Lautschrift: [ˈfʏlə]

Herkunft

mittelhochdeutsch vülle, althochdeutsch fullī, zu voll

Grammatik

 Singular
Nominativdie Fülle
Genitivder Fülle
Dativder Fülle
Akkusativdie Fülle

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. große Menge, Zahl; Vielfalt

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • eine Fülle von Anregungen wurde/(auch:) wurden geboten
    • es gab Wein die Fülle (gehoben; im Überfluss)
  2. volle Intensität; volles Maß; [volles Genügen verschaffender] Reichtum (2), der in etwas liegt

    Grammatik

    ohne Plural

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiele

    • die Fülle der Stimme
    • die ganze Fülle des Glücks
    • aus der Fülle der Erfahrungen
  3. Üppigkeit der körperlichen Erscheinung; Körperfülle

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    in seiner ganzen Fülle saß er da
  4. Füllung (2a)

    Grammatik

    Plural selten

    Gebrauch

    österreichisch, sonst landschaftlich

Blättern