Land, das

Wortart INFO
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit INFO
▒▒▒▒

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Land
  • an Land; auf dem Land; außer Landes; von Land zu Land; zu Lande und zu Wasser
  • bei uns zu Lande
  • hierzulande oder hier zu Lande
  • aus aller Herren Länder, auch aus aller Herren Ländern
  • die Halligen melden „Land unter“ (Überflutung)

Bedeutungen (6)

Info
  1. nicht mit Wasser bedeckter Teil der Erdoberfläche (besonders im Unterschied zum Meer, zu größeren Gewässern); Festland (2)
    Land - Land und Meer
    Land und Meer - © Kessler-Medien, Saarbrücken
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • ganz in der Ferne wurde [das] Land sichtbar
    • (Seemannssprache) Land in Sicht!
    • sie waren froh, als sie wieder [festes] Land unter den Füßen hatten
    • die Passagiere gehen an Land (verlassen das Schiff und betreten festen Boden), werden an Land gesetzt (ausgeschifft), kommen an Land
    • etwas wird an Land (vom Wasser ans Ufer) geschwemmt, gespült
    • zu Wasser, zu Land[e] und in der Luft
    • diese Tiere leben im Wasser und auf dem Land
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • Land unter (1. das Küstengebiet, die Insel ist unter Wasser, überflutet: die Halligen meldeten Land unter. 2. umgangssprachlich; durch Überfülle herrscht Chaos, Durcheinander.)
    • [wieder] Land sehen (einen Ausweg, die Möglichkeit zur Überwindung von Schwierigkeiten sich abzeichnen sehen)
    • jemanden, etwas an Land ziehen (umgangssprachlich, oft scherzhaft: jemanden, etwas für sich gewinnen, etwas in seinen Besitz bringen)
  2. nutzbares Stück Erdboden; bebautes, genutztes Gelände; Ackerboden
    Land - Bebautes Land
    Bebautes Land - © CORBIS/Royalty-Free
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • fruchtbares, gutes, ertragreiches, sumpfiges, steiniges Land
    • das Land liegt brach
    • ein Stück Land, einige Hektar Land kaufen
    • sein Land bebauen, bestellen, bewässern
    • er hat, besitzt viel Land
    • dem Meer Land abgewinnen
  3. nicht näher abgegrenztes Gebiet, Gelände; Landstrich, Gegend
    Grammatik
    veralteter, noch dichterisch, gelegentlich scherzhafter Plural Lande
    Beispiele
    • hügeliges, flaches, ebenes, blühendes, dünn besiedeltes Land
    • das weite, offene Land
    • er reist viel durch die Lande (reist, kommt viel herum)
    • aus, in deutschen Landen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • ins Land gehen/ziehen (vergehen, verstreichen, dahingehen: die Zeit ging, zog ins Land)
    • wieder im Land[e] sein (umgangssprachlich: wieder zurückgekehrt sein)
    • bei jemandem zu Lande (veraltend: in jemandes Heimat, Gegend: bei uns zu Lande)
    • hier zu Lande (hierzulande)
  4. Gebiet außerhalb der städtischen Zivilisation, das besonders durch das Betreiben von Landwirtschaft geprägt ist; dörfliche Gegend
    Land - Haus auf dem Land
    Haus auf dem Land - © Dr. V. Janicke, München
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • Städte und Land haben die gleichen Interessen daran
    • aufs Land ziehen
    • sie wohnen auf dem Land
    • die Sache wurde in Stadt und Land (gehoben; überall, allenthalben) bekannt
    • sie sind, stammen beide vom Land[e]
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • auf dem flachen/(umgangssprachlich:) platten Land (in der Ebene weit außerhalb der Stadt, der städtischen Zivilisation)
    1. politisch selbstständiges, von Grenzen umgebenes Gebiet; Staatsgebiet; Staat
      Grammatik
      Plural Länder
      Beispiele
      • die europäischen Länder
      • ein demokratisches, neutrales, unbekanntes, fremdes, noch unerschlossenes, armes, reiches, unterentwickeltes Land
      • die Länder Afrikas
      • Frankreich ist das Land seiner Träume (ist der Staat, in dem er gern leben möchte)
      • das Land ist, wurde unabhängig, erhielt die Unabhängigkeit
      • ein Land bedrohen, überfallen, [militärisch] besetzen, völkerrechtlich anerkennen
      • er will Land und Leute (das Land und seine Bewohner, ihre Sitten und Gebräuche) kennenlernen
      • einem Land den Krieg erklären
      • die Bräuche ferner Länder
      • im Inneren des Landes
      • er wurde des Landes verwiesen
      • außer Landes gehen
      • in ein Land reisen, eindringen, einfallen
      • er reist von Land zu Land
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • das Gelobte Land, das Heilige Land (biblisch: Palästina als das Land der Verheißung)
      • das Land, wo Milch und Honig fließen (Ort, wo alles im Überfluss vorhanden ist; nach 2. Mose 3, 8)
      • das Land meiner/seiner usw. Väter (gehoben: mein, sein usw. Vaterland, meine, seine usw. Heimat)
      • das Land der Mitte (seltener: das Reich der Mitte; Reich)
      • das Land der unbegrenzten Möglichkeiten (die USA, Amerika)
      • das Land der aufgehenden Sonne (Japan)
      • das Land der tausend Seen (Finnland)
      • das Land, wo die Zitronen blühen (Italien; nach dem Lied der Mignon aus Goethes Roman „Wilhelm Meisters Lehrjahre“)
      • andere Länder, andere Sitten (in einem fremden Land muss man mit anderen Lebensgewohnheiten und Anschauungen rechnen)
      • bleibe im Lande und nähre dich redlich (man soll mit seiner gewohnten Umgebung zufrieden sein und nicht das Glück woanders suchen; Psalm 37, 3)
    2. Bundesland
      Grammatik
      Plural Länder
      Beispiele
      • Bund, Länder und Gemeinden
      • (Bundesrepublik Deutschland) die neuen Länder (Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern)
  5. Gesamtheit der Bewohnerinnen und Bewohner eines Landes (5)
    Beispiel
    • das Land geriet in Aufruhr

Synonyme zu Land

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch, althochdeutsch lant, ursprünglich = freies Land, Feld, Heide

Grammatik

Info

das Land; Genitiv: des Land[e]s, Länder und Lande

  Singular Plural
Nominativ das Land die Länder, Lande
Genitiv des Landes, Lands der Länder, Lande
Dativ dem Land den Ländern, Landen
Akkusativ das Land die Länder, Lande

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉Land

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Land