fi­schen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉fischen

Rechtschreibung

Worttrennung
fi|schen
Beispiel
du fischst

Bedeutungen (2)

    1. mit einem Fanggerät [berufsmäßig] Fische fangen, zu fangen versuchen
      Beispiele
      • in diesem Bach kann man [Forellen] fischen
      • (Jargon) auf Kabeljau fischen
      • mit der Reuse fischen
      • er geht fischen (geht auf Fischfang)
    2. mit Netzen, durch Tauchen o. Ä. vom Meeresboden herauf-, aus dem Wasser herausholen
      Beispiel
      • Perlen fischen
    1. [mühsam, vorsichtig] aus etwas herausholen, -kramen, -ziehen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • [sich] ein Stück Zucker [aus der Dose] fischen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Polizei hatte den Gesuchten schnell aus der Menge gefischt (ihn entdeckt und festgenommen)
    2. in einem Behältnis nach etwas suchen, kramen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • sie fischte in ihrer Tasche nach dem Schlüssel

Synonyme zu fischen

  • angeln, auf Fischfang gehen, die Angel/Netze auswerfen, Fische fangen

Herkunft

mittelhochdeutsch vischen, althochdeutsch fiscōn

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen