Klei­dung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Kleidung
Lautschrift
🔉[ˈklaɪ̯dʊŋ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Klei|dung

Bedeutung

Gesamtheit der Kleider (1, 2)

Kleidung - Kleidung für den Strand
Kleidung für den Strand - © MEV Verlag, Augsburg
Beispiele
  • leichte, warme, zweckmäßige Kleidung tragen
  • sich neue Kleidung für den Winter kaufen
  • viel Geld für Kleidung ausgeben
  • ein Mensch in abgerissener, abgetragener Kleidung

Herkunft

spätmittelhochdeutsch kleidunge, zu kleiden

Grammatik

die Kleidung; Genitiv: der Kleidung, Plural: die Kleidungen (Plural selten)

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Kleidung
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar