Aus­flug, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Ausflug

Rechtschreibung

Worttrennung
Aus|flug

Bedeutungen (2)

  1. Wanderung, Spazierfahrt
    Ausflug - Familie bei einer Trinkpause während eines Fahrradausflugs
    Familie bei einer Trinkpause während eines Fahrradausflugs - © MEV Verlag, Augsburg
    Beispiele
    • einen Ausflug machen
    • Ausflüge unternehmen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (Sportjargon) der Torhüter liebt weite Ausflüge (dringt weit über die ihm vorgeschriebene Position im Spielfeld vor)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein Ausflug (eine Abschweifung) in die Theorie
    1. (von Bienen, Vögeln u. a.) das Ausfliegen, Ausschwärmen
      Ausflug
      © Onkelchen - Fotolia.com
      Beispiel
      • der Ausflug der Bienen
    2. Flugloch des Bienenstocks
      Ausflug
      © Blue-Fox - Fotolia.com
      Gebrauch
      Imkersprache

Herkunft

mittelhochdeutsch ūʒvluc = erster Flug der Jungvögel und Bienen

Grammatik

der Ausflug; Genitiv: des Ausfluges, Ausflugs, Plural: die Ausflüge

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Ausflug
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?