aus­flip­pen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉ausflippen

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|flip|pen
Beispiel
ausgeflippt sein

Bedeutungen (4)

  1. sich bewusst außerhalb der gesellschaftlichen Norm stellen, die Gesellschaft verlassen, weil ihre Wertmaßstäbe nicht akzeptiert werden
    Beispiel
    • sie flippte aus, kündigte und reiste nach Indien
  2. die Nerven verlieren, kopflos werden
    Beispiel
    • er flippt bei jeder ungewöhnlichen Belastung aus
  3. ärgerlich, wütend werden
    Beispiel
    • mein Vater flippt aus, wenn er das hört!
  4. vor Freude, Begeisterung o. Ä. ganz außer sich geraten
    Beispiel
    • über ihren Erfolg war sie total ausgeflippt

Synonyme zu ausflippen

  • alle Brücken hinter sich abbrechen, alles hinter sich lassen, sich aus den Fesseln befreien, sich außerhalb der gesellschaftlichen Norm stellen

Herkunft

nach englisch to flip (out) = verrückt werden

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?