Ab­ste­cher, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Abstecher
Lautschrift
[ˈapʃtɛçɐ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ab|ste|cher
Beispiel
einen Abstecher machen

Bedeutung

das Aufsuchen eines abseits von der Reiseroute liegenden Ziels

Beispiele
  • einen kurzen Abstecher nach Berlin, zu den Tempeln von Karnak machen, unternehmen
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Autorin macht an dieser Stelle einen Abstecher in die moderne Psychologie

Synonyme zu Abstecher

Herkunft

aus dem Niederdeutschen, eigentlich = kurze Fahrt mit dem (Bei)boot, zu veraltet seemännisch abstechen = staken (1a)

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?