wüst

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉wüst

Rechtschreibung

Worttrennung
wüst

Bedeutungen (3)

  1. nicht von Menschen bewohnt; ganz verlassen und unbebaut
    Beispiele
    • eine wüste Gegend
    • und die Erde war wüst und leer (1. Mose 1, 2)
  2. höchst unordentlich
    Beispiele
    • wüste Haare
    • eine wüste Unordnung
    • hier sieht es wüst aus
    1. wild, ungezügelt
      Gebrauch
      abwertend
      Beispiele
      • ein wüster Kerl
      • ein wüstes Treiben
      • eine wüste Schlägerei
      • wüste (ausschweifende) Orgien feiern
      • wüst toben
      • alles ging wüst durcheinander
    2. rüde, sehr derb; unanständig
      Gebrauch
      abwertend
      Beispiele
      • wüste Lieder
      • wüst fluchen
    3. schlimm, furchtbar
      Gebrauch
      abwertend
      Beispiele
      • eine wüste Hetze
      • wüste (sehr heftige, starke) Schmerzen haben
    4. hässlich, abscheulich
      Gebrauch
      abwertend
      Beispiele
      • eine wüste Narbe
      • ein wüstes Wetter
      • ein wüster Wind, Sturm
      • du siehst ja wüst (stark mitgenommen o. ä.) aus
      • er wurde wüst beschimpft, zugerichtet

Herkunft

mittelhochdeutsch wüeste, althochdeutsch wuosti, eigentlich = leer, öde

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
wüst
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?