Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Wust, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: abwertend
Wort mit gleicher Schreibung: Wust (Abkürzung)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Wust

Bedeutungsübersicht

Durcheinander, ungeordnete Menge, Gewirr

Beispiele

  • ein Wust von Akten
  • ich ersticke fast in dem Wust von Papieren
  • <in übertragener Bedeutung>: ein Wust von Vorurteilen

Synonyme zu Wust

Anhäufung, Berg, Chaos, Dickicht, Durcheinander, Gewirr, Knäuel, Schlachtfeld, Unordnung, Wirrwarr; (umgangssprachlich) Kladderadatsch, Kuddelmuddel, Salat, ungeordneter/wirrer/wüster Haufen; (österreichisch umgangssprachlich) Pallawatsch; (bayrisch, österreichisch umgangssprachlich) Ramasuri; (abwertend) Lotterwirtschaft; (umgangssprachlich abwertend) Schlamperei; (umgangssprachlich, meist abwertend) Mischmasch; (schweizerisch umgangssprachlich abwertend) Verlag; (salopp abwertend) Saustall

Aussprache

Betonung: Wust🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch wuost, rückgebildet aus wüst und wüsten, also eigentlich = Wüstes, Verwüstetes

Grammatik

 Singular
Nominativder Wust
Genitivdes Wustes, Wusts
Dativdem Wust
Akkusativden Wust

Blättern