Wust, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Wust
Wort mit gleicher Schreibung
Wust (Abkürzung)

Rechtschreibung

Worttrennung
Wust

Bedeutung

Durcheinander, ungeordnete Menge, Gewirr

Beispiele
  • ein Wust von Akten
  • ich ersticke fast in dem Wust von Papieren
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein Wust von Vorurteilen

Herkunft

mittelhochdeutsch wuost, rückgebildet aus wüst und wüsten, also eigentlich = Wüstes, Verwüstetes

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?