Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Wüs­te, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Wüs|te

Bedeutungsübersicht

  1. durch Trockenheit, Hitze und oft gänzlich fehlende Vegetation gekennzeichnetes Gebiet der Erde, das über weite Strecken mit Sand und Steinen bedeckt ist
  2. ödes, verlassenes oder verwüstetes Gebiet

Synonyme zu Wüste

Anzeige

Aussprache

Betonung: Wüste 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch wüeste, althochdeutsch wuostī

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Wüstedie Wüsten
Genitivder Wüsteder Wüsten
Dativder Wüsteden Wüsten
Akkusativdie Wüstedie Wüsten
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Wüste
    © MEV Verlag, Augsburg
    durch Trockenheit, Hitze und oft gänzlich fehlende Vegetation gekennzeichnetes Gebiet der Erde, das über weite Strecken mit Sand und Steinen bedeckt ist

    Beispiele

    • über 60 Prozent des Landes sind Wüste
    • mit Kamelen die Wüste durchqueren
    • eine Oase in der Wüste
    • große Teile der Steppe sind schon zu Wüste geworden

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    jemanden in die Wüste schicken (umgangssprachlich: jemanden hinauswerfen, fortschicken, entlassen; der Wendung liegen alttestamentliche Vorstellungen zugrunde: nach 3. Mose 16, 21 ff. wurde ein mit den Sünden des jüdischen Volkes beladener Bock am großen Versöhnungstag in die Wüste gejagt)
  2. ödes, verlassenes oder verwüstetes Gebiet

    Beispiele

    • die Innenstadt war nach dem Luftangriff eine Wüste
    • <in übertragener Bedeutung>: eine soziale Wüste

Blättern