Wüs­te, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Wüste

Rechtschreibung

Worttrennung
Wüs|te

Bedeutungen (2)

  1. durch Trockenheit, Hitze und oft gänzlich fehlende Vegetation gekennzeichnetes Gebiet der Erde, das über weite Strecken mit Sand und Steinen bedeckt ist
    Wüste
    © MEV Verlag, Augsburg
    Beispiele
    • über 60 Prozent des Landes sind Wüste
    • mit Kamelen die Wüste durchqueren
    • eine Oase in der Wüste
    • große Teile der Steppe sind schon zu Wüste geworden
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemanden in die Wüste schicken (umgangssprachlich: jemanden hinauswerfen, fortschicken, entlassen; Der Wendung liegen alttestamentliche Vorstellungen zugrunde: nach 3. Mose 16, 21 ff. wurde ein mit den Sünden des jüdischen Volkes beladener Bock am großen Versöhnungstag in die Wüste gejagt)
  2. ödes, verlassenes oder verwüstetes Gebiet
    Beispiele
    • die Innenstadt war nach dem Luftangriff eine Wüste
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 eine soziale Wüste

Synonyme zu Wüste

Herkunft

mittelhochdeutsch wüeste, althochdeutsch wuostī

Grammatik

die Wüste; Genitiv: der Wüste, Plural: die Wüsten

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Wüste
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?