Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ge­schrei, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ge|schrei
Verwandte Form: Geschreie

Bedeutungsübersicht

  1. (oft abwertend) [dauerndes] Schreien
  2. (umgangssprachlich) lautes, anhaltendes Jammern, Lamentieren um Geringfügigkeiten
  3. (landschaftlich) Klatsch, Gerede

Synonyme zu Geschrei

Aussprache

Betonung: Geschrei🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch geschrei(e), althochdeutsch giscreigi, Kollektivbildung zu Schrei

Grammatik

 Singular
Nominativdas Geschrei
Genitivdes Geschreis
Dativdem Geschrei
Akkusativdas Geschrei

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. [dauerndes] Schreien

    Gebrauch

    oft abwertend

    Beispiele

    • das Geschrei der Kinder
    • das Geschrei verstummte
  2. lautes, anhaltendes Jammern, Lamentieren um Geringfügigkeiten

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    mach doch kein solches Geschrei [deswegen]!
  3. Klatsch, Gerede

    Gebrauch

    landschaftlich

Blättern