Weis­heit, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Weisheit

Rechtschreibung

Worttrennung
Weis|heit

Bedeutungen (2)

  1. auf Lebenserfahrung, Reife [Gelehrsamkeit] und Distanz gegenüber den Dingen beruhende, einsichtsvolle Klugheit
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • göttliche Weisheit
    • die Weisheit des Alters
    • das Buch der Weisheit/die Weisheit Salomos
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • die Weisheit [auch nicht] mit Löffeln gefressen/gegessen haben (vgl. Löffel 1a)
    • der Weisheit letzter Schluss (1. die höchste Weisheit, Erkenntnis: dieses Weltbild hält er für der Weisheit letzten Schluss. 2. umgangssprachlich; die ideale Lösung, die Lösung aller Probleme: das Sonnenhaus ist auch nicht der Weisheit letzter Schluss; nach Goethe, Faust II, 11 574.)
    • mit seiner Weisheit am Ende sein (nicht mehr weiterwissen)
  2. (durch Weisheit 1 gewonnene) Erkenntnis, Lehre; weiser Rat, Spruch
    Beispiele
    • eine alte chinesische Weisheit
    • das Buch enthält viele Weisheiten

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch wīsheit

Grammatik

die Weisheit; Genitiv: der Weisheit, Plural: die Weisheiten

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Weisheit
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?