prei­sen

Wortart INFO
starkes Verb
Gebrauch INFO
gehoben
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
prei|sen
Beispiele
du preist, er preist; du priesest, sie pries; gepriesen; preis[e]!

Bedeutung

Info

die Vorzüge einer Person oder Sache begeistert hervorheben, rühmen, loben

Beispiele
  • Gott preisen
  • die Nachkommen werden ihn dafür preisen
  • er preist sich als [ein] sicherer/(seltener:) [einen] sicheren Bergsteiger
  • jemanden, sich glücklich preisen [können] (jemanden, sich glücklich nennen; über etwas froh sein [können])
  • die gepriesenen Zwanzigerjahre

Synonyme zu preisen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch prīsen (angelehnt an die Bedeutung von: prīs, Preis) < altfranzösisch preisier < spätlateinisch pretiare = im Wert abschätzen, hoch schätzen, wertschätzen

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich preise ich preise
du preist du preisest preis, preise!
er/sie/es preist er/sie/es preise
Plural wir preisen wir preisen
ihr preist ihr preiset preist!
sie preisen sie preisen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich pries ich priese
du priesest du priesest
er/sie/es pries er/sie/es priese
Plural wir priesen wir priesen
ihr priest ihr prieset
sie priesen sie priesen
Partizip I preisend
Partizip II gepriesen
Infinitiv mit zu zu preisen

Aussprache

Info
Betonung
🔉preisen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
preisen