Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Löf­fel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Löf|fel

Bedeutungsübersicht

    1. [metallenes] [Ess]gerät, an dessen unterem Stielende eine schalenartige Vertiefung sitzt und das zur Aufnahme von Suppe, Flüssigkeiten, zur Zubereitung von Speisen o. Ä. verwendet wird
    2. (Medizin) Kürette
  1. (Jägersprache) Ohr von Hase und Kaninchen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Löffel

Ohr; [Ge]hörorgan; (salopp) Horcher, Horchlappen, Lauscher; (Jägersprache) Loser, Teller

Aussprache

Betonung: Lọ̈ffel🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch leffel, althochdeutsch leffil

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Löffeldie Löffel
Genitivdes Löffelsder Löffel
Dativdem Löffelden Löffeln
Akkusativden Löffeldie Löffel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Löffel - Gabel, Messer und Löffel (rechts)
      Gabel, Messer und Löffel (rechts) - © Bibliographisches Institut, Berlin
      [metallenes] [Ess]gerät, an dessen unterem Stielende eine schalenartige Vertiefung sitzt und das zur Aufnahme von Suppe, Flüssigkeiten, zur Zubereitung von Speisen o. Ä. verwendet wird

      Beispiele

      • silberne, verchromte Löffel
      • ein Löffel aus Zinn
      • man nehme zwei Löffel [voll] Zucker, dreimal täglich 10 Tropfen auf einen Löffel Zucker
      • etwas mit dem Löffel essen

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • den Löffel sinken lassen/fallen lassen/hinlegen/wegwerfen/wegschmeißen/abgeben (salopp: sterben)
      • etwas (besonders die Weisheit) [auch nicht] mit Löffeln gefressen o. Ä. haben (umgangssprachlich, oft ironisch: etwas, besonders Intelligenz, Klugheit, [nicht gerade] in sehr hohem Maße besitzen)
      • mit einem goldenen/silbernen Löffel im Mund geboren sein (umgangssprachlich: reich geboren sein)
      • jemanden über den Löffel barbieren (umgangssprachlich: jemanden plump betrügen; vielleicht nach einer früher bei den Barbieren üblichen Gewohnheit, zahnlosen Männern zur leichteren Rasur einen Löffel in den Mund zu schieben, um die eingefallenen Wangen nach außen zu wölben)
    2. Löffel - Verschiedene Löffel
      Verschiedene Löffel - © O.K. - Fotolia.com
      Kürette

      Gebrauch

      Medizin

  1. Löffel - Hase mit Löffeln
    Hase mit Löffeln - © MEV Verlag, Augsburg
    Ohr von Hase und Kaninchen

    Gebrauch

    Jägersprache

    Beispiel

    die Löffel anlegen, stellen, spitzen, zurücklegen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • die Löffel aufsperren/spitzen (salopp; Ohr)
    • jemandem eins/ein paar hinter die Löffel geben usw. (salopp; Ohr)
    • eins/ein paar hinter die Löffel kriegen/bekommen (salopp; Ohr)
    • sich <Dativ> etwas hinter die Löffel schreiben (salopp; Ohr)

Blättern