Re­vo­lu­ti­on, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Revolution

Rechtschreibung

Worttrennung
Re|vo|lu|ti|on

Bedeutungen (4)

  1. auf radikale Veränderung der bestehenden politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse ausgerichteter, gewaltsamer Umsturz[versuch]
    Beispiele
    • die Französische Revolution
    • eine Revolution findet statt, bricht aus
    • die Revolution scheitert, siegt, bricht zusammen
    • eine Revolution machen, niederschlagen, beenden
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die industrielle Revolution (die wirtschaftliche Umwälzung durch den Übergang von der Manufaktur zur Großindustrie; Lehnübersetzung von englisch Industrial Revolution; von dem britischen Historiker A. J. Toynbee [1889–1975] geprägter Begriff)
  2. tief greifende Wandlung; umwälzende, bisher Gültiges, Bestehendes o. Ä. verdrängende, grundlegende Neuerung
    Beispiel
    • eine Revolution in der Mode, in Fragen der Kindererziehung
  3. Umlaufbewegung der Planeten um die Sonne
    Gebrauch
    Astronomie veraltet
  4. Null ouvert Hand, bei dem die gegnerischen Spieler die Karten austauschen
    Gebrauch
    Skat

Herkunft

französisch révolution, eigentlich = Umdrehung, Umwälzung < spätlateinisch revolutio = das Zurückwälzen, -drehen, zu lateinisch revolutum, revoltieren

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Revolution
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?