re­vol­tie­ren

Wortart INFO
schwaches Verb
Gebrauch INFO
bildungssprachlich
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
re|vol|tie|ren

Bedeutungen (2)

Info
  1. sich an einer Revolte beteiligen; eine Revolte machen
    Beispiel
    • die Gefangenen revoltierten
  2. gegen jemanden, etwas aufbegehren, sich auflehnen
    Beispiele
    • sie revoltierten gegen die schlechte Behandlung
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 nach dem reichlichen Mahl begann ihr Magen zu revoltieren (es wurde ihr übel)

Synonyme zu revoltieren

Info
  • an einer Revolte teilnehmen, sich auflehnen, entgegentreten, sich erheben

Herkunft

Info

französisch révolter, eigentlich = zurück-, umwälzen < italienisch rivoltare = umdrehen, empören, über das Vulgärlateinische < lateinisch revolvere (2. Partizip: revolutum) = zurückrollen, -drehen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich revoltiere ich revoltiere
du revoltierst du revoltierest revoltier, revoltiere!
er/sie/es revoltiert er/sie/es revoltiere
Plural wir revoltieren wir revoltieren
ihr revoltiert ihr revoltieret revoltiert!
sie revoltieren sie revoltieren

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich revoltierte ich revoltierte
du revoltiertest du revoltiertest
er/sie/es revoltierte er/sie/es revoltierte
Plural wir revoltierten wir revoltierten
ihr revoltiertet ihr revoltiertet
sie revoltierten sie revoltierten
Partizip I revoltierend
Partizip II revoltiert
Infinitiv mit zu zu revoltieren

Aussprache

Info
Betonung
🔉revoltieren

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen