fran­zö­sisch

Wortart:
Adjektiv
Aussprache:
Betonung
französisch

Rechtschreibung

Worttrennung
fran|zö|sisch
Beispiele
französische Broschur D 89; die französische Schweiz (der französischsprachige Teil der Schweiz), aber D 150 und D 151: die Französische Republik; die Französische Revolution (1789 bis 1794)

Bedeutungen (2)

  1. die Franzosen, Frankreich betreffend
    Beispiele
    • die französische Staatsangehörigkeit
    • die französische Küche lieben
    • der französische Kuss (Zungenkuss)
    • ein französisches (breites zweischläfriges, in einem Stück gearbeitetes) Bett
    • (veraltend) die französische Krankheit (Syphilis)
    • französischer Verkehr (Sexualkunde veraltend; Oralverkehr; Ausüben von Cunnilingus und Fellatio)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • sich französisch empfehlen/verabschieden (umgangssprachlich: heimlich weggehen, ohne sich zu verabschieden; unhöfliche Haltung, die den Franzosen zugeschoben wurde)
  2. in der Sprache der Bevölkerung Frankreichs [verfasst]
    Beispiele
    • die französische Literatur
    • ein französisch sprechender Redner

Herkunft

spätmittelhochdeutsch franzo(i)sisch, zu mittelhochdeutsch franzois < altfranzösisch françois, zu: France, Francium

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
französisch
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?