ent­fa­chen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
entfachen

Rechtschreibung

Worttrennung
ent|fa|chen

Bedeutungen (2)

  1. (ein Feuer o. Ä.) anzünden, zum Brennen bringen; (Glut) zum Lodern bringen
    Beispiele
    • ein Feuer entfachen
    • der Wind hat einen Brand entfacht
  2. erregen, entfesseln
    Beispiele
    • einen Streit entfachen
    • der Anblick entfachte seine Begierde

Herkunft

zu fachen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
entfachen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?