an­zet­teln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
abwertend
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
anzetteln
Lautschrift
[ˈantsɛtl̩n]

Rechtschreibung

Worttrennung
an|zet|teln
Beispiel
ich zett[e]le an

Bedeutung

(etwas Negatives) [heimlich] vorbereiten und in die Wege leiten

Beispiele
  • einen Streit, eine Schlägerei anzetteln
  • einen Krieg, einen Aufstand anzetteln

Herkunft

zu Zettel, eigentlich = durch das Aufziehen der Längsfäden mit dem Weben beginnen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?