her­bei­füh­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉herbeiführen

Rechtschreibung

Worttrennung
her|bei|füh|ren

Bedeutungen (2)

  1. der Grund, der Anlass dafür sein, dass jemand von einer entfernt liegenden Stelle an einen bestimmten Ort zum Sprechenden kommt
    Gebrauch
    selten
    Beispiel
    • die Neugier führt sie herbei
  2. bewirken, dass etwas geschieht, dass es zu etwas kommt
    Beispiele
    • eine Entscheidung, den Untergang, das Ende herbeiführen
    • eine Aussprache zwischen den Partnern herbeiführen
    • ihr Eingreifen führte eine Wende herbei
    • es war der Schock, durch den der Tod herbeigeführt worden war

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
herbeiführen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?