an­rich­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉anrichten

Rechtschreibung

Worttrennung
an|rich|ten

Bedeutungen (2)

  1. vorbereitete Speisen, Salate, Brote u. Ä. auf Schüsseln und Platten [garnieren und] zum Verzehr bereitstellen
    Beispiele
    • das Essen anrichten
    • Ragout im Reisrand anrichten
    • (gehoben) es ist angerichtet
  2. [unbeabsichtigt] etwas Negatives verursachen
    Beispiele
    • Unfug, heillose Verwirrung, ein Blutbad anrichten
    • was hast du wieder alles angerichtet!
    • der Orkan richtete schwere Verwüstungen an
    • Unheil anrichten
    • er muss für den angerichteten Schaden aufkommen
    • die Kinder können hier nichts anrichten (sie können keinen Schaden stiften)

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
anrichten
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?