be­wusst

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉bewusst

Rechtschreibung

Worttrennung
be|wusst
Beispiele
ich bin mir keines Vergehens bewusst; ich war mir dessen bewusst; sich eines Versäumnisses bewusst werden oder bewusstwerden; er hat den Fehler bewusst (mit Absicht) gemacht; aber sie hat mir den Zusammenhang bewusst gemacht oder bewusstgemacht

Bedeutungen (2)

    1. absichtlich, gewollt, willentlich
      Beispiele
      • eine bewusste Lüge
      • die bewusste (überzeugte) Ablehnung des Materialismus
      • er war ein bewusster (überzeugter) Anhänger des Sozialismus
      • sie hat es ganz bewusst getan
    2. klar erkennend, geistig wach
      Beispiele
      • ein bewusster (bewusst lebender, handelnder) Mensch
      • die Menschen sind bewusster (wacher, klarer, kritischer) geworden
      • er hat den Krieg noch nicht bewusst erlebt
      • wir waren alle bewusst oder unbewusst (wissentlich oder unwissentlich) daran beteiligt
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • sich <Genitiv> einer Sache bewusst sein (sich über etwas im Klaren sein: sich der Bedeutung einer Sache voll bewusst sein)
    3. ins klare, wache Bewusstsein gedrungen, im klaren, wachen Bewusstsein vorhanden
      Beispiele
      • bewusste und unbewusste Vorstellungen
      • jemandem, sich etwas bewusst machen
      • jemandem seine Situation bewusst machen
      • etwas ist jemandem bewusst (jemand weiß etwas)
      • es ist mir nicht mehr bewusst (erinnerlich), wann das geschah
  1. bereits erwähnt, [den Eingeweihten] bekannt
    Beispiel
    • in dem bewussten Haus

Herkunft

mitteldeutsch, mittelniederdeutsch bewūst, eigentlich 2. Partizip von veraltet bewissen = sich zurechtfinden, zu wissen

Wussten Sie schon?

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
bewusst
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?