Um­gang, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Um|gang

Bedeutungen (2)

Info
    1. gesellschaftlicher Verkehr [mit jemandem]; Beziehung, persönliche Verbindung
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • [nahen, freundschaftlichen, intimen, vertrauten] Umgang mit jemandem haben, pflegen
      • guten, schlechten Umgang haben (mit Menschen verkehren, die einen guten, schlechten Einfluss auf einen haben)
      • durch den [häufigen, regelmäßigen, täglichen] Umgang, im Umgang mit Amerikanern hat sie sehr gut Englisch gelernt
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • für jemanden kein Umgang sein (umgangssprachlich: zu jemandem gesellschaftlich nicht passen: der, die ist doch kein Umgang für dich!)
      • für jemanden der richtige o. ä. Umgang sein (umgangssprachlich: zu jemandem gesellschaftlich gut passen)
    2. das Umgehen (3a) (mit jemandem, etwas)
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • der Umgang mit Büchern, mit Geld
      • durch einen sparsamen Umgang mit Energie, Wasser die Umwelt entlasten
      • sie ist erfahren im Umgang mit Kindern, Tieren
    1. Herkunft
      mittelhochdeutsch umbeganc, althochdeutsch umbigang
      Gebrauch
      bildende Kunst, Architektur
    2. kirchlicher Umzug; Prozession um einen Altar, ein Feld o. Ä. herum
      Beispiel
      • Priester und Gemeinde machten einen Umgang/zogen im Umgang um die Kirche
    3. Gebrauch
      selten

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativder Umgangdie Umgänge
Genitivdes Umganges, Umgangsder Umgänge
Dativdem Umgangden Umgängen
Akkusativden Umgangdie Umgänge

Aussprache

Info
Betonung
🔉Umgang

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Umgang