Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Pfeil, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Pfeil

Bedeutungsübersicht

  1. meist aus einem langen, dünnen Schaft und einer daran befestigten Spitze bestehendes Geschoss (besonders für Bogen, Armbrust und Blasrohr)
  2. stilisierter Pfeil als grafisches Zeichen, das eine Richtung anzeigt, einen Hinweis gibt o. Ä.

Synonyme zu Pfeil

Anzeige

Aussprache

Betonung: Pfeil 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch pfīl < lateinisch pilum = Wurfspieß

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Pfeildie Pfeile
Genitivdes Pfeiles, Pfeilsder Pfeile
Dativdem Pfeilden Pfeilen
Akkusativden Pfeildie Pfeile
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Pfeil - Pfeile und Bogen
    Pfeile und Bogen - © MEV Verlag, Augsburg
    meist aus einem langen, dünnen Schaft und einer daran befestigten Spitze bestehendes Geschoss (besonders für Bogen, Armbrust und Blasrohr)

    Beispiele

    • ein spitzer, vergifteter Pfeil
    • der Pfeil fliegt, schwirrt durch die Luft
    • schnell wie ein Pfeil (gehoben; pfeilschnell)
    • mit Pfeil und Bogen
    • <in übertragener Bedeutung>: Pfeile des Spotts (gehoben; scharfer, beißender Spott)
    • <in übertragener Bedeutung>: giftige, vergiftete Pfeile ab-, verschießen (gehoben; boshafte, gehässige Bemerkungen machen)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    alle [seine] Pfeile verschossen haben (keine Gegengründe oder -mittel mehr haben)
  2. Pfeil
    © MEV Verlag, Augsburg
    stilisierter Pfeil (1) als grafisches Zeichen, das eine Richtung anzeigt, einen Hinweis gibt o. Ä.

    Beispiel

    der Pfeil zeigt nach Norden, verweist auf ein anderes Stichwort

Blättern