Kon­junk­tur, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
Wirtschaft
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Konjunktur
Lautschrift
🔉[kɔnjʊŋkˈtuːɐ̯]

Rechtschreibung

Worttrennung
Kon|junk|tur

Bedeutungen (2)

  1. gesamtwirtschaftliche Lage (mit bestimmter Entwicklungstendenz)
    Beispiele
    • eine steigende, rückläufige Konjunktur
    • die Konjunktur beleben, fördern, dämpfen
  2. Beispiele
    • die Konjunktur ausnutzen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 solche Artikel haben im Augenblick Konjunktur (werden viel gekauft)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 diese Handwerker haben jetzt wieder Konjunktur (sind wieder sehr beschäftigt)

Synonyme zu Konjunktur

Herkunft

ursprünglich = sich aus der Verbindung verschiedener Erscheinungen ergebende Lage < mittellateinisch coniunctura = Verbindung, zu lateinisch coniungere = verbinden

Grammatik

die Konjunktur; Genitiv: der Konjunktur, Plural: die Konjunkturen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Konjunktur
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?