ro­bust

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉robust

Rechtschreibung

Worttrennung
ro|bust

Bedeutungen (3)

  1. kräftig, stabil; nicht empfindlich oder leicht irritierbar
    Beispiele
    • eine robuste Person, Frau
    • eine robuste (stabile) Gesundheit, Konstitution
    • er ist eine robuste (nicht empfindsame) Natur
    • körperlich, seelisch robust sein, aussehen, wirken
  2. (von Gegenständen, Materialien o. Ä.) widerstandsfähig, strapazierfähig [und daher im Gebrauch unkompliziert]
    Beispiele
    • ein robustes Material
    • ein robuster Motor, Tisch, Rasen
  3. militärisch; mit Waffeneinsatz
    Beispiele
    • Forderung nach einer Interventionstruppe mit robustem (mit dem Recht zur Anwendung von Waffengewalt ausgestattetem) Mandat
    • mit einem robusten Einsatz (Kampfeinsatz) der Bundeswehr wird schon lange gerechnet

Herkunft

(französisch robuste <) lateinisch robustus, eigentlich = aus Hart-, Eichenholz, zu: robur = Kernholz; Eiche; Kraft

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
robust
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?