Po­li­tik, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒▒
Aussprache:
Betonung
Politik
Lautschrift
🔉[poliˈtiːk]
auch, österreichisch nur:
🔉[…ˈtɪk]

Rechtschreibung

Worttrennung
Po|li|tik

Bedeutungen (2)

  1. auf die Durchsetzung bestimmter Ziele besonders im staatlichen Bereich und auf die Gestaltung des öffentlichen Lebens gerichtetes Handeln von Regierungen, Parlamenten, Parteien, Organisationen o. Ä.
    Beispiele
    • die auswärtige Politik
    • eine erfolgreiche Politik
    • die amerikanische Politik
    • die Politik des Kremls, der Bundesregierung
    • eine Politik der Entspannung, des europäischen Gleichgewichts
    • sich für Politik interessieren
    • in die Politik gehen (im politischen Bereich tätig werden)
    • sich aus der Politik (dem politischen Bereich) zurückziehen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • Politik ist ein schmutziges Geschäft
    • die Politik verdirbt den Charakter
  2. taktierendes Verhalten, zielgerichtetes Vorgehen
    Beispiel
    • es ist seine Politik, nach allen Seiten gute Beziehungen zu unterhalten

Herkunft

französisch politique < spätlateinisch politice < griechisch polītikḗ (téchnē) = Kunst der Staatsverwaltung, zu: politikós, politisch

Grammatik

die Politik; Genitiv: der Politik, Plural: die Politiken […ˈliːtikn̩, auch: …ˈlɪt…] (Plural selten)

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Politik
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?