Haus­halt, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Haushalt

Rechtschreibung

Worttrennung
Haus|halt

Bedeutungen (3)

  1. Wirtschaftsführung mehrerer [in einer Familie] zusammenlebender Personen oder einer einzelnen Person
    Beispiele
    • ein Haushalt mit fünf Personen
    • der Haushalt kostet viel Geld
    • einen mustergültigen Haushalt führen
    • den Haushalt machen
    • jemandem den Haushalt besorgen
    • einen Haushalt auflösen, gründen
    • Anschaffungen für den Haushalt machen
    • im Haushalt helfen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 der hormonelle, seelische Haushalt eines Menschen
  2. zu einem Haushalt (1) gehörende Personengruppe; Familie
    Beispiele
    • die meisten Haushalte beziehen eine Tageszeitung
    • die Stadtwerke versorgen auch die privaten Haushalte mit Gas und Strom
    • etwas an alle Haushalte verschicken
  3. Einnahmen und Ausgaben einer Stadt, eines Staates, einer öffentlichen Einrichtung o. Ä.; Etat
    Gebrauch
    Politik, Wirtschaft
    Beispiele
    • der öffentliche Haushalt
    • die Haushalte des Bundes und der Länder sind nicht ausgeglichen
    • den Haushalt für das kommende Jahr aufstellen

Herkunft

zu haushalten

Grammatik

der Haushalt; Genitiv: des Haushalt[e]s, Plural: die Haushalte

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Haushalt
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?