Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Gleis, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Gleis

Bedeutungsübersicht

  1. aus zwei in gleichbleibendem Abstand voneinander laufenden [auf Schwellen verlegten] Metallschienen bestehende Fahrspur für Schienenfahrzeuge
  2. (selten) einzelne Schiene des Gleises

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Anzeige

Synonyme zu Gleis

Schienen; (österreichisch und schweizerisch, sonst gehoben) Geleise

Aussprache

Betonung: Gleis 🔉

Herkunft

Geleise
Anzeige

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Gleisdie Gleise
Genitivdes Gleisesder Gleise
Dativdem Gleisden Gleisen
Akkusativdas Gleisdie Gleise

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Gleis - Bahngleise
    Bahngleise - © MEV Verlag, Augsburg
    aus zwei in gleichbleibendem Abstand voneinander laufenden [auf Schwellen verlegten] Metallschienen bestehende Fahrspur für Schienenfahrzeuge

    Beispiele

    • Gleise verlegen, erneuern
    • Überschreiten der Gleise verboten!
    • der Zug läuft auf Gleis 5 ein
    • der Zug fährt von, aus Gleis acht ab
    • die Räder sind aus dem Gleis gesprungen
    • ein totes Gleis (Gleis, das nicht mehr benutzt wird)
    • <in übertragener Bedeutung>: auf/in ein falsches Gleis geraten

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • jemanden, etwas auf ein totes Gleis schieben (jemanden seines Wirkungsbereichs, Einflusses berauben; einer Sache keine weitere Bedeutung beimessen, sie in Vergessenheit geraten lassen: die Reformen dürfen nicht wieder auf ein totes Gleis geschoben werden; der Parteisekretär wurde mit diesem Posten auf ein totes Gleis geschoben)
    • etwas aufs Gleis setzen/stellen/bringen (etwas einführen, in die Wege leiten: das neue Projekt wurde aufs Gleis gesetzt/gestellt/gebracht)
    • aus dem Gleis kommen/geraten (die gewohnte Ordnung und Regelmäßigkeit verlieren)
    • jemanden aus dem Gleis bringen/werfen (jemanden aus der gewohnten Ordnung reißen)
    • im Gleis sein (in Ordnung sein)
    • wieder ins [rechte] Gleis kommen (sich wieder richtig einspielen; die gewohnte Ordnung zurückgewinnen)
    • wieder ins [rechte] Gleis bringen (zurechtrücken, in Ordnung bringen)
    • sich in ausgefahrenen Gleisen bewegen (einfallslos handeln, nichts Neues bieten)
  2. einzelne Schiene des Gleises (a)

    Gebrauch

    selten

    Beispiel

    er lief zwischen den Gleisen entlang

Blättern