Epo­che, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Epoche
Wort mit gleicher Schreibung
Epoche (Substantiv, feminin)

Rechtschreibung

Worttrennung
Epo|che
Beispiel
Epoche machen

Bedeutung

großer geschichtlicher Zeitabschnitt, dessen Beginn [und Ende] durch einen deutlichen, einschneidenden Wandel der Verhältnisse, durch eine Wende o. Ä. gekennzeichnet ist

Beispiele
  • eine friedliche, längst vergangene Epoche
  • eine neue Epoche der Raumfahrt
  • der Geist einer Epoche
  • am Beginn einer neuen Epoche stehen
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • Epoche machen (durch eine besondere Leistung einen neuen Zeitabschnitt einleiten, eine Wende herbeiführen; Aufsehen erregen: diese Erfindung wird Epoche machen; eine Epoche machende Entdeckung; Lehnübersetzung von französisch faire époque)

Herkunft

mittellateinisch epocha < griechisch epochḗ, eigentlich = das Anhalten

Grammatik

die Epoche; Genitiv: der Epoche, Plural: die Epochen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Epoche
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen