Ära, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Ära

Rechtschreibung

Worttrennung
Ära

Bedeutungen (2)

    1. Zeitrechnung, der als Ausgangspunkt ein wirkliches oder fiktives Ereignis zugrunde liegt und die durch fortlaufende Weiterzählung der einzelnen Jahre zustande kommt
      Gebrauch
      Geschichte
      Beispiel
      • die christliche Ära zählt die Jahre nach und vor Christi Geburt
    2. in bestimmter Weise durch eine Person oder Sache geprägtes Zeitalter, gekennzeichnete Epoche; unter einem bestimmten Aspekt gesehener Zeitabschnitt
      Gebrauch
      bildungssprachlich
      Beispiele
      • eine neue Ära begann
      • die Ära der Raumfahrt
      • die Ära des Feudalismus
      • die Ära de Gaulle (die Amtszeit de Gaulles)
    1. größte, mehrere Formationen umfassende Zeiteinheit der Erdgeschichte; Erdzeitalter
      Gebrauch
      Geologie
    2. Zeitraum, in dem eine Reihe von zusammengehörenden Gebirgsfaltungen abläuft
      Gebrauch
      Geologie

Herkunft

spätlateinisch aera, eigentlich = gegebene Zahl

Grammatik

die Ära; Genitiv: der Ära, Ären (Plural selten)

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Ära

Blättern

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?