an­bre­chen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉anbrechen

Rechtschreibung

Worttrennung
an|bre|chen
Beispiel
der Tag bricht an (gehoben)

Bedeutungen (3)

  1. nicht ganz [durch-, zer]brechen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • ich habe mir einen Wirbel angebrochen
    • das Stuhlbein ist angebrochen
  2. (einen Vorrat) zu verbrauchen beginnen, (etwas Verpacktes) zum Verbrauch öffnen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • ein neues Paket Zucker anbrechen
    • eine angebrochene Flasche
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein angebrochener (umgangssprachlich; nur zum Teil noch vor einem liegender) Abend
  3. (von einem Zeitabschnitt) anfangen, beginnen, eintreten
    Gebrauch
    gehoben
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • eine neue Zeit, Ära bricht an
    • der Tag bricht an (die Morgendämmerung tritt ein)
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?