Brei­te, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Breite

Rechtschreibung

Worttrennung
Brei|te
Beispiele
nördliche Breite (Abkürzung n. Br.); südliche Breite (Abkürzung s. Br.); in die Breite gehen (umgangssprachlich für dick werden)

Bedeutungen (2)

  1. Ausdehnung in seitlicher Richtung
    Beispiele
    • Länge, Breite und Höhe eines Zimmers
    • ein Weg von drei Meter Breite
    • etwas der Breite nach durchsägen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 etwas in epischer Breite (in [allzu] großer Ausführlichkeit) schildern
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • in die Breite gehen (umgangssprachlich: dick werden)
    1. Abstand eines Ortes der Erdoberfläche vom Äquator
      Gebrauch
      Geografie
      Beispiel
      • die Insel liegt [auf, unter] 50° nördlicher, südlicher Breite; Abkürzung: n[ördl]. Br., s[üdl]. Br
    2. Gebiet einer bestimmten geografischen Breite (2a)
      Grammatik
      nur im Plural
      Beispiel
      • in diesen Breiten regnet es oft

Herkunft

mittelhochdeutsch breite, althochdeutsch breitī

Grammatik

die Breite; Genitiv: der Breite, Plural: die Breiten

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Breite
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?