Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Tie­fe, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Tie|fe

Bedeutungsübersicht

  1. Ausdehnung senkrecht nach unten; [große] Entfernung unter der Erdoberfläche oder dem Meeresspiegel
    1. Ausdehnung nach hinten, innen
    2. [weit] hinten gelegener Teil, Bereich eines Raumes, Geländes; Inneres
  2. Tiefgründigkeit, wesentlicher, geistiger Gehalt
  3. (von Gefühlen, Empfindungen) das Tiefsein; großes Ausmaß, Heftigkeit
  4. (von Farben) sehr dunkle Tönung
  5. (von der Stimme, von Tönen) tiefer Klang

Synonyme zu Tiefe

Aussprache

Betonung: Tiefe🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch tiefe, althochdeutsch tiufī

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Tiefedie Tiefen
Genitivder Tiefeder Tiefen
Dativder Tiefeden Tiefen
Akkusativdie Tiefedie Tiefen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Tiefe - Sprung in die Tiefe
    Sprung in die Tiefe - © CORBIS/Royalty-Free
    Ausdehnung senkrecht nach unten; [große] Entfernung unter der Erdoberfläche oder dem Meeresspiegel

    Beispiele

    • der Brunnen hat eine Tiefe von zehn Metern
    • aus der Tiefe des Wassers emportauchen
    • in die Tiefe blicken, stürzen
    • den Sarg in die Tiefe (in das Grab) lassen
    • in einer Tiefe von 30 Metern
    • <in übertragener Bedeutung>: das Jahr verläuft ohne Höhen und Tiefen
    1. Tiefe - Wunde mit geringer Tiefe
      Wunde mit geringer Tiefe - © Eva Blanda - Fotolia.com
      Ausdehnung nach hinten, innen

      Beispiel

      die Tiefe der Bühne, des Schrankes, einer Wunde
    2. [weit] hinten gelegener Teil, Bereich eines Raumes, Geländes; Inneres (1)

      Beispiele

      • aus der Tiefe des Parks drang leise Musik
      • <in übertragener Bedeutung>: die verborgensten Tiefen des menschlichen Herzens
  2. Tiefgründigkeit, wesentlicher, geistiger Gehalt

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    die philosophische Tiefe seiner Gedanken
  3. (von Gefühlen, Empfindungen) das Tiefsein (5); großes Ausmaß, Heftigkeit

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    die Tiefe ihres Schmerzes, ihrer Liebe
  4. (von Farben) sehr dunkle Tönung

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    die Tiefe des Blaus
  5. (von der Stimme, von Tönen) tiefer (7b) Klang

    Grammatik

    ohne Plural

Blättern