Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ge­win­nen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ge|win|nen
Beispiele: du gewannst; du gewönnest, auch gewännest; gewonnen; gewinn[e]!

Bedeutungsübersicht

    1. einen Kampf, einen Wettstreit, eine Auseinandersetzung o. Ä. zu seinen Gunsten entscheiden
    2. in einem Kampf, Wettstreit o. Ä. Sieger[in] sein
    1. beim Spiel o. Ä. Geld oder einen Sachwert als Preis erhalten
    2. einen Gewinn bringen
    1. durch eigene Anstrengung [und günstige Umstände] etwas Wünschenswertes erhalten
    2. (gehoben) ein räumliches Ziel [mit Mühe] erreichen
    3. dazu bringen, sich an etwas zu beteiligen oder sich für etwas einzusetzen; (jemanden) für etwas einnehmen
    1. sich zu seinem Vorteil verändern
    2. an etwas [Erstrebtem] zunehmen
    1. Bodenschätze, Naturvorkommen abbauen, fördern
    2. aus einem Naturprodukt erzeugen, herstellen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu gewinnen

Antonyme zu gewinnen

verlieren

Aussprache

Betonung: gewịnnen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch gewinnen, althochdeutsch giwinnan = zu etwas gelangen; erlangen, zu mittelhochdeutsch winnen, althochdeutsch winnan = kämpfen, sich anstrengen; erlangen, ursprünglich = umherziehen; nach etwas suchen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich gewinneich gewinne 
 du gewinnstdu gewinnest gewinn, gewinne!
 er/sie/es gewinnter/sie/es gewinne 
Pluralwir gewinnenwir gewinnen 
 ihr gewinntihr gewinnet
 sie gewinnensie gewinnen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich gewannich gewänne, gewönne
 du gewannstdu gewännest, gewännst, gewönnest, gewönnst
 er/sie/es gewanner/sie/es gewänne, gewönne
Pluralwir gewannenwir gewännen, gewönnen
 ihr gewanntihr gewännet, gewännt, gewönnet, gewönnt
 sie gewannensie gewännen, gewönnen
Partizip I gewinnend
Partizip II gewonnen
Infinitiv mit zu zu gewinnen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. einen Kampf, einen Wettstreit, eine Auseinandersetzung o. Ä. zu seinen Gunsten entscheiden

      Beispiele

      • den Krieg, eine Schlacht gewinnen
      • einen Boxkampf gewinnen
      • eine Wette gewinnen
      • ein Rennen klar, eindeutig, überlegen gewinnen
      • ein Fußballspiel [mit] 2 ː 1 gewinnen
      • der Tabellenletzte hat überzeugend gegen den Meisterschaftsfavoriten gewonnen
      • ich kann beim Tennis nicht gegen ihn gewinnen
      • er hat den Prozess gewonnen

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      es über sich gewinnen, etwas zu tun (veraltet: sich überwinden, etwas zu tun: er konnte es nicht über sich gewinnen, seinen Fehler einzugestehen)
    2. in einem Kampf, Wettstreit o. Ä. Sieger[in] sein

      Beispiel

      [bei, in einem Spiel] klar, haushoch, nur knapp, nach Punkten gewinnen
    1. beim Spiel o. Ä. Geld oder einen Sachwert als Preis erhalten

      Beispiele

      • einen Pokal gewinnen
      • [5 000 Euro] in der Lotterie gewinnen
      • bei der Tombola sind hauptsächlich Gebrauchsgegenstände zu gewinnen
      • noch nie gewonnen haben
    2. einen Gewinn (2a) bringen

      Beispiel

      jedes vierte Los gewinnt
    1. durch eigene Anstrengung [und günstige Umstände] etwas Wünschenswertes erhalten

      Beispiele

      • Zeit, einen Vorsprung gewinnen
      • jemandes Liebe, Herz, Vertrauen gewinnen
      • die Herrschaft über jemanden gewinnen
      • mit etwas keine Reichtümer gewinnen können
      • seine entschlossene Haltung hat ihm viele Sympathien gewonnen (eingebracht, verschafft)
      • (häufig verblasst) Abstand von etwas, Klarheit über etwas, Einblick in die Verhältnisse gewinnen
      • den Eindruck gewinnen, dass …
      • die Sache gewinnt dadurch eine besondere Bedeutung
      • es gewinnt den Anschein (es scheint so), als ob …

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      wie gewonnen, so zerronnen (etwas sehr leicht und schnell Erworbenes wurde ebenso leicht und schnell wieder verloren)
    2. ein räumliches Ziel [mit Mühe] erreichen

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiele

      • das Ufer zu gewinnen versuchen
      • das Freie gewinnen (in freies Gelände kommen)
      • das Schiff gewann das offene Meer
    3. dazu bringen, sich an etwas zu beteiligen oder sich für etwas einzusetzen; (jemanden) für etwas einnehmen (7a)

      Beispiele

      • jemanden für einen Plan, einen Künstler für ein Konzert gewinnen
      • jemanden als Kunden, zum Freund gewinnen
    1. sich zu seinem Vorteil verändern

      Beispiele

      • sie hat in letzter Zeit gewonnen
      • der Saal hat durch die Renovierung gewonnen
    2. an etwas [Erstrebtem] zunehmen

      Beispiele

      • an Sicherheit gewinnen
      • das Flugzeug gewann immer mehr an Höhe
      • der Zug gewinnt an Fahrt
    1. Bodenschätze, Naturvorkommen abbauen, fördern

      Beispiel

      Kohle, Eisen gewinnen
    2. aus einem Naturprodukt erzeugen, herstellen

      Beispiele

      • Zucker aus Rüben gewinnen
      • der Saft wird aus reifen Früchten gewonnen

Blättern